Die Bedeutung der Wirbelsäule

So, wie wir Körperpflege betreiben, sollten wir auch unsere Wirbelsäule pflegen. Verschiebungen von Wirbeln und Bandscheiben können Reizungen des Nervensystems verursachen und die Strukturen, Organe und Funktionen beeinträchtigen, was zu den in dieser Aufstellung angegebenen Beschwerden führen kann.

Die Wirbelsäule ist ein elastischer, von der Seite gesehen doppelt S-förmiger Stab, der die Masse des Stamms (Kopf, Hals, Rumpf) und die oberen Gliedmassen trägt und bildet den Schutz für das Zentralnervensystem.

Die Wirbelsäule besteht aus 24 einzelnen und 9 verblockten Wirbeln. In den Wirbelbögen gebildeten Wirbelkanal befindet sich das Rückenmark.Zwischen den Wirbeln (ausgenommen Atlas und Axis) helfen die Bandscheiben die mechanische Belastung, Schläge und Vibrationen zu absorbieren, damit die Wirbel und die Spinalnerven nicht beschädigt werden.

Rückenschmerzen – die Volkskrankheit Nummer eins !

Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins in den modernen Industrieländern und gehören damit zu einer der häufigsten Ursachen für fehlen am Arbeitsplatz.

Es sind jedoch nicht nur die direkten Probleme – wie Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle etc. – die daraus resultieren.

Die Wirbelsäule ist über die Nervenbahnen mit allen wichtigen Organen verbunden ! Fehlstellungen der Wirbelsäule können daher eine Vielzahl von Beschwerden auslösen.